Die Vereinsgeschichte

Ski- und Sportclub Jachenau
„Am Sonntag, den 02.01.1949, wurde ein Skiclub Jachenau gegründet. Der Skiclub will den alpinen
Skisport in der Jachenau einführen und fördern...“, so ist es in einer Bekanntmachung von damals
zu lesen.Offizieller Gründer und erster Vorstand war Dr. Maximilian Lizius, dessen Vater
Forstmeister in Jachenau war.“der eigentliche Begründer war der Pfund Karl“heißt es in der
Chronik des SSC. Die Gründungsurkunde unterschrieben schließlich im Januar 1949 Josef Pfund,
Peter Pfund, Peter Fischhaber, Ludwig Sixt, Josef Schalch, Sepp Orterer, Kaspar Öttl, Kaspar Frech,
Josef Utzschneider; Kaspar Schwaiger, Kaspar Orterer, Alois Orterer und Hans Schöffmann.
Ein erster Abfahrtslauf wurde am Jochberg ausgetragen.
Der eigentliche Ursprung des Langlaufs in der Jachenau geht auf Lehrer Andreas Haubner zurück.
Als damaliger 1.Vorstand organisierte er in den 50er und 60er Jahren die sogenannten
Jugendtourenläufe.
Elf Jahre war Toni Öttl Vorstand, baute in den 1960er Jahren einen Skilift und zog mit der
Schneekatze die erste Loipe. 1967 entstand ein Fußballplatz und dem SC wurde mit den Sparten
Fußball, Eishockey und den Eisstockschützen noch ein „S“ angehängt.
Anlässlich des 25jährigen Jubiläums veranstaltete der SSC den 1. Volksskilauf, bei dem an die 300
Läufer teilnahmen. Mit den Jahren wurde dieser „internationale“ Wettbewerb, den es bis 1990 gab,
zum Großereignis mit über 500 Teilnehmern. Ab 1975 war Fritz Hartl im Amt des 1. Vorsitzenden.
Anfang der 90er Jahre führte man im alpinen Bereich Sparkassen-Cup Rennen durch. Im Langlauf
richtete der Skiclub einmal im Jahr ein Raiffeisencuprennen aus, das ab 2000 in Toni Danner
Gedächtnislauf umbenannt wurde.
Hans Schandl wurde 1995 zum 1. Vorstand gewählt. Zum 50jährige Bestehen des Vereins fiel der
Startschuss für den 1. Jachenauer Waldlauf, der 12 Jahre ausgetragen wurde und Teil der
ROC Laufserie war.
Klaus Hohenreiter übernahm den Vorsitz 2009.
2014 wurde Karl Kiefersauer 1. Vorsitzender
Den größten sportliche Erfolg in der Vereinsgeschichte gelang Elisabeth Willibald. Sie wurde 2016 in Sotschi Juniorenweltmeisterin im Slalom.
Jedes Jahr werden vereinsinterne Meisterschaften veranstaltet, wie beispielsweise im Ski alpin,
Langlauf und der Leichtathletik. Wöchentlich gibt es Trainingsmöglichkeiten, vor allem für die
Skiclubkinder. Man trifft sich in der Halle und am Sportplatz sowie im Winter auf der Piste und in der Loipe.
Aktuell hat der SSC 440 Mitglieder.

Ski und Sport Club Jachenau